Thailand Koh Chang Louiblog Louisa Mazzurana

AWA Resort Koh Chang – Thailand

Lifestyle

Heute möchte ich euch von meinem Aufenthalt im AWA Resort auf Koh Chang erzählen. Zusammen mit meinem Freund bin ich der kalten Jahreszeit in Deutschland ein wenig entflohen. Unser Reiseziel zum Ende diesen Jahres war Thailand, aus zwei guten Gründen, weil ich noch nie dort war und weil das Wetter zu der Jahreszeit auf jeden Fall super sein soll. Auf der Suche nach einem schönen Resort sind wir über booking.com auf das AWA Resort aufmerksam geworden. Die Bilder waren vielversprechend und auch die Bewertungen klangen toll. Zurück von einer schönen Reise findet ihr hier einen kleinen Bericht wie mir das Resort gefallen hat und wie unser Aufenthalt dort verlief.

Thailand Koh Chang Louiblog Louisa Mazzurana

Anreise AWA Resort Koh Chang

Nach einem langen Flug hat mein Freund mich am Flughafen von Bangkok empfangen und wir sind dann gleich mit einem privaten Taxi nach Ao Thammachat weiter gereist.  Es gibt auch Flüge dort hin, aber die Tageszeit war ungünstig und die Flüge wären auch um einiges teurer geworden. Man kann natürlich auch ein normales Taxi nehmen, diese sind jedoch nicht unbedingt die sichersten Taxen und deswegen haben wir uns bei einer Fahrt von vier Stunden lieber ein privates Taxi genommen. Das bekommt ihr direkt am Flughafen und es bringt euch super bequem an euren Wunschort. Am Stand selber müsst ihr euch unbedingt die Wagen die zur Auswahl stehen zeigen lassen und bei Antritt der Fahrt auf das ausgewählte Fahrzeug bestehen. Ansonsten müsst ihr nichts beachten, außer ab und zu den Taxifahrer zu bitten etwas entspannter zu fahren. Der Fahrstil in Thailand ist doch etwas verrückt. Angekommen in Thammachat sind wir dann gleich mit einer kleinen Fähre in 30 Minuten nach Koh Chang übergesetzt. Bezahlt haben wir zusammen für die Taxifahrt 110 Euro, für die Fähre 8 Euro und für den Weg zum Resort nochmal 5 Euro.

Thailand Koh Chang Louiblog Louisa Mazzurana

Das AWA Resort Koh Chang

Das AWA Resort liegt zwischen zwei Stränden, dem White Sand Beach und dem Lonely Beach. Es gibt mehrere kleine Geschäfte, Restaurants und Supermärkte direkt um die Ecke. Wir wurden sehr herzlich vom Hotelpersonal empfangen, bekamen einen Begrüßungstee und wurden dann auf unser Zimmer begleitet. Dieses hat uns auf Anhieb gefallen. Das Zimmer war groß, hell und minimalistisch eingerichtet. Minimalistisch im positiven Sinn! Klare Linien und helle Farben bestimmten den Raum. Das Bad war super schön mit einer tollen Dusche und einer traumhaften Badewanne. Ein großes Doppelbett dominiert den Wohnraum von dem man direkt auf das Meer sehen konnte. Das Zimmer hatte außerdem einen großen Balkon mit Liegefläche, super entspannend! TV, WLAN, Klimaanlage, immer frisches Trinkwasser sowie Kaffee und Tee war mit inbegriffen.

Auch der Außenbereich war wirklich superschön. Ein langer Pool gesäumt von ein paar sehr bequemen Liegen und mit einer hübschen Bar zieht sich durch das Resort. Von dort wurden einem zu jeder Zeit Getränke gebracht. Vom Pool aus gelangte man direkt zum Frühstücksraum, wie auch zum Restaurant und zum Meer. Es ist eine offene Architektur und das Eine geht quasi in das Andere über. Auch am Meer gab es Liegen, eine Bar und mehrere Lounge-Betten mit Kissen und Sitzgelegenheiten. Das puristische und schöne Design in den Farben Blau, Weiß, Grau und Beige zog sich durch die gesamte Anlage. Außerdem verfügte das Resort über ein kleines Spa in dem man sich drinnen sowie draußen massieren lassen konnte.

Insgesamt ist das AWA Resort überschaubar und trotzdem groß genug um abzuschalten und genug Freiraum zu haben. Mir persönlich hat das Resort sehr gut gefallen, einziges Manko war der nicht wirklich vorhandene Strand. Man kann zwar vom Resort aus direkt in das Meer, aber es gibt nicht wirklich einen Sandstrand. Im Grunde tut das der Sache aber keinen Abbruch, da man in kürzester Zeit zu so vielen wunderschönen Stränden in der Nähe gelangen kann.

Thailand Koh Chang Louiblog Louisa MazzuranaThailand Koh Chang Louiblog Louisa MazzuranaThailand Koh Chang Louiblog Louisa Mazzurana

AWA Resort- Food

Frühstück gab es morgens von 06:30 Uhr bis 10:30 Uhr, also perfekt für Langschläfer wie mich. Man kann direkt im Frühstücksraum essen, überdacht im Außenbereich oder am Wasser. Die Auswahl am Frühstücksbuffet war groß und alles war immer mega frisch. Allerdings kann man das Frühstück in Thailand nicht mit unserem Frühstück vergleichen. Im AWA Resort gibt es Toast, Müsli, Ei, Süßes und frische Früchte aber auch sehr viel warme asiatischen Gerichte, Suppen und thailändische Spezialitäten. Etwas ungewöhnlich für mich als deutsches Mädchen, die das europäische Frühstück liebt. Ich bin aber immer fündig geworden und habe etwas Leckeres gefunden um mich für den Tag zu stärken.

Wir haben unser Hotel nur mit Halbpension gebucht weil wir uns auch zum Essen außerhalb frei entscheiden wollten. Dreimal haben wir im Resort zu Abend gegessen. Es gab jeweils ein tolles Buffet das immer einem Motto folgte. Auch Live Musik wurde gespielt und die Atmosphäre war wirklich schön. Für uns zusammen haben wir dann ca. 30 Euro bezahlt. Das ist für Thailand dann schon etwas teurer wenn man es mit den Restaurants außerhalb des Resorts vergleicht, die deutlich günstiger waren. Aber ab und zu kann und sollte man sich das schon mal gönnen, gerade wegen der großen Auswahl und Vielfalt die geboten wird.

Thailand Koh Chang Louiblog Louisa Mazzurana

Das AWA Resort Koh Chang ist ein super schöner Ort um seinen Urlaub zu verbringen. Für mich hat es an nichts gefehlt und ich bin herrlich entspannt wieder zu Hause angekommen.  Auch wenn wir die meiste Zeit unterwegs waren um die vielen schönen Strände, Wasserfälle und Nachbar-Inseln anzuschauen, fand ich es doch immer wichtig Abends in ein hübsches, sauberes und bequemes Zimmer zu kommen, in dem man sich wohl fühlt. Vielleicht habt ihr ja vor demnächst mal nach Thailand auf die tolle Insel Koh Chang zu reisen und ich konnte euch mit meinem kleinen Bericht ein wenig bei der Resort-Suche weiterhelfen.


Resort

AWA Resort Koh Chang (Infos & Bilder)


Follow my blog with Bloglovin

 

Kommentare
1 Comment Write a comment

Mein Name ist Louisa Mazzurana, ich bin 28 Jahre alt und wohne in Hannover. Ich arbeitet mit großer Leidenschaft als Bloggerin, Model und Visagistin.

1 Comment

Leave a Reply